Reitprogramme

Stationärprogramme
Sie wohnen in einem Reiterhotel oder auf einem Reiterhof als festen Ausgangspunkt, wo Sie Reitunterricht nehmen oder Ausritte in die nähere Umgebung machen. Das Reitprogramm lässt sich bei Stationärprogrammen meist individuell gestalten. Geeignet auch für einen Urlaub mit nichtreitender Begleitung.

-Alle Stationärprogramme: Europa
-Alle Stationärprogramme: Afrika/Nahost
-Alle Stationärprogramme: Amerika


Ausbildungsprogramme
Sie haben die Wahl aus einem großen Angebot: Kurse für Anfänger, Fortgeschrittene und sehr erfahrene Reiter, für Wiedereinsteiger, Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Dressur- und Spingunterricht, Gelände- und Jagdreiten, spezielle Kurse in allen Reitweisen (klassisch/englisch, western, iberisch), Fahrunterricht und Polo.

-Alle Ausbildungsprogramme: Dressur
-Alle Ausbildungsprogramme: Springen
-Alle Ausbildungsprogramme: Fahren
-Alle Ausbildungsprogramme: Polo
-Alle Ausbildungsprogramme: Cross Country

Ausritte - Sternritte
Reiten in der Natur, auf dem Pferderücken durch Wiesen, Wald und herrliche Landstriche streifen oder einen flotten Galopp am Strand genießen. Ausritte bieten Entspannung und Abwechslung für Pferd und Reiter. Sternritte sind tägliche Halb-oder Ganztagesritte, sternförmig in die verschiedenen Himmelsrichtungen, d.h. auf unterschiedlichen Reitstrecken.

-Alle Ausritte / Sternritte: Europa
-Alle Ausritte / Sternritte: Afrika/Nahost
-Alle Ausritte / Sternritte: Amerika

Wanderritte - Trails
Auf trainierten Tourenpferden die Natur genießen, durch unberührte Landschaften reiten.
Immer weiter, jeden Tag eine neue Etappe, neue Regionen und Orte entdecken...
Auf den meisten Trails wird mit den Pferden unterwegs in verschiedenen Unterkünften übernachtet (je nach Programm in komfortablen Hotels, landestypischen Gästehäusern oder Zelten). Es gibt aber auch Ritte, bei denen die Pferde über Nacht vor Ort bleiben und die Reiter täglich zu Ihrer Unterkunft zurückgefahren werden. Ein landeskundiger Reitführer begleitet Sie auf der gesamten Tour.

-Alle Wanderritte / Trails: Europa
-Alle Wanderritte / Trails: Afrika/Nahost

Reitsafaris
Reiten in Afrika mit Wildtierbeobachtungen zu Pferde - ein besonderes Erlebnis für erfahrene Reiter. Auf den Ausritten bringt Sie Ihr erfahrener Guide ganz nahe an die Wildtierherden heran. Übernachtet wird in Lodges und Zeltcamps inmitten unberührter Natur. Die Reitgäste genießen Rundum-Service und werden "All Inclusive" versorgt. Camps gibt es in verschiedenen Kategorien, von einfach bis luxuriös.

-Alle Reitsafaris mit Hotels/Lodges
-Alle Reitsafaris mit Zeltcamps
-Alle Luxus-Reitsafaris

Ranchaufenthalte
Reiten in Amerika – Cowboy-Feeling garantiert! Es gibt Guest- oder Working Ranches; die Unterkünft reichen von einfach-rustikal bis komfortabel-luxuriös.

Guest Ranches sind ehemalige Farmen, die heute komfortable Gästeunterkünfte anbieten und dabei trotzdem einen Hauch von "Wild West Feeling" haben. Sie verfügen meist über Garten, Swimmingpool und neben dem Reiten ein vielfältiges Freizeitangebot auch für Nichtreiter, wie z.B. Mountainbiken, Fischen, Tennis. Geboten werden Reitstunden, Ausritte, Halb- und Ganztagesausflüge zu Pferde. Ein optimales Ferienziel für Reiter, Nichtreiter und die ganze Familie.

Working Ranches sind richtige Vieh- und Pferdefarmen, bei denen auch heute noch die Zucht von Pferden und Rindern im Mittelpunkt steht. Hier werden Sie als Gast in den Tagesablauf mit eingebunden und unterstützen die Cowboys bei allen anfallenden Arbeit. Dabei spielen die Pferde eine große Rolle, da sie die vierbeinigen Partner und Helfer im täglichen Arbeitsalltag sind. Gäste haben die Möglichkeit, echte Rancharbeit kennenzulernen. Die Atmosphäre ist familiär und vom Gemeinschaftsgefühl geprägt. Bei einem solchen Ranchaufenthalt geht es vor allem um das authentische Erlebnis - weniger um gehobenen Komfort und Luxus. Geeignet für erfahrene Reiter mit entsprechenden Vorkenntnissen, Hilfestellung für das Westernreiten wird gerne gegeben.

Ein besonderes Highlight sind die „Drives“, bei denen große Rinder- oder Pferdeherden über längere Strecken getrieben werden. Hier sitzt man den ganzen Tag im Sattel und übernachtet unterwegs in Zelten oder einfachen Camps. Bei den "Horse Drives" werden die Pferde zu einer anderen Ranch oder Weide getrieben. Das Tempo kann sehr unterschiedlich sein, je nach Strecke und Größe der Pferdeherde, von gemütlich bis richtig schnell. „Cattle Drives“ sind Viehtriebe, bei denen Rinderherden in eher beschaulichem Tempo z.B. von der Sommerweide zur Ranch gebracht werden. Bei „Round-Ups“ werden Rinder meist über kürzere Strecken zum Sortieren oder Brandmarken zusammengetrieben. Dieses Reitprogramm ist nur für sattelfeste Reiter geeignet, da das halbwilde, flüchtende Vieh in weglosem Gelände und in jeder Gangart zusammengetrieben werden muss.

-Alle Reitprogramme: Ranchurlaub