• Reiter flanieren zu Pferde auf der Festmeile der Feria.
  • Pferdekutschen auf dem Festgelände.
  • Reiter in festlicher weißer Tracht präsentieren stolz ihre Pferde.
  • Frauen in Flamencokleidern in der Kutsche.
  • Herde spanischer Kampfstiere.
  • Spanische Rinderhirten mit Garrocha zu Pferd.
  • Zwei Reiter in weißer Tracht auf ihren Pferden.
  • Reiter mit ihren Frauen auf den Pferden.
  • Zwei mächtige Kampfstiere.
  • Spanisches Zuchtpferd wird vorgeführt.
  • Herde Zuchtstuten des Staatsgestüts.
  • Kutschgespann mit Schimmeln.
  • Frauen in bunten Flamencokleidern.
  • Kutschengespanne unter Bäumen vor der Kathedrale von Sevilla.
  • Reiter in Tracht treibt eine Pferdeherde.

ANDALUSIEN

Begleitete Gruppenreise
Limitierte Teilnehmerzahl

  • Berühmtes Pferdefest
    in Jerez de la Frontera
  • Königlich-Andalusische
    Hofreitschule
  • Staatsgestüt
  • Kutschenmuseum
  • Klassische Reitkunst &
    Spanische Reitweisen

Andalusien

FERIA DEL CABALLO

Reise vom 11. bis 18. Mai 2020

Jerez de la Frontera ist Spaniens Mekka der Pferdezucht und Sitz der berühmten Königlich-Andalusischen Hofreitschule. Jedes Jahr im Frühling wird hier das berühmte Pferdefest „Feria del Caballo“ gefeiert. Prachtvolle Kutschen, stolze Reiter, Señoritas in bunten Flamencokleidern - ein Fest der Sinne! Neben der Feria besuchen wir eine Gala-Vorstellung der Hofreitschule und sind zu Gast im spanischen Staatsgestüt. Ausflüge führen nach Sevilla und in das landschaftlich reizvolle Hinterland. Unterkunft während dieser 1-wöchigen Reise ist ein komfortables 4-Sterne-Hotel an der Costa de la Luz.

Reise Feria del Caballo

1. Tag (Montag)

Individuelle Anreise nach Jerez de la Frontera. Empfang am Flughafen und Transfer zu unserem Badehotel an der Costa de la Luz (Fahrzeit 45 Min.), ein guter Ausgangspunkt für die Ausflüge während der nächsten Tage. Das komfortable Hotel liegt nur 300 m vom Meer an einem der schönsten Strände der südspanischen Atlantikküste. Es erwarten Sie mehr als 20 Kilometer feinster Sandstrand. Am Abend Begrüßung aller Reiseteilnehmer und gemeinsames Abendessen.

2. Tag (Dienstag)

Besuch der „Real Escuela del Arte Ecuestre“, der Königlichen Reitschule von Jerez de la Frontera. Die Hofreitschule befindet sich in den Gartenanlagen des „Palacio de las Cadenas“, eines Stadtpalastes aus dem 19. Jahrhundert. In der Hochburg klassischer Reitkunst werden Lektionen der hohen Schule, Pas-de-Deux und eine große Dressur-Quadrille wie auch die spanische Arbeitsreitweise auf eindrucksvolle Weise gezeigt. Anschließende Besichtigung des zur Königlichen Reitschule gehörenden Kutschenmuseums und der angrenzenden Stallungen. Möglichkeit zum Mittagessen in einer landestypischen Tapas-Bar. Probieren Sie die kleinen Köstlichkeiten! Auf einem geführten Spaziergang durch die Altstadt können Sie den authentischen Charakter der Stadt Jerez mit seinen traditionsreichen Sherry-Bodegas, alten Stadthäusern und Kirchen erleben.

3. Tag (Mittwoch)

Ausflug in das idyllische Hinterland Andalusiens: Weite Landschaften mit Blumenwiesen, Korkeichenwäldern und riesigen Ländereien, Heimat der besten Stier- und Pferdezuchten Spaniens. Am Vormittag Besuch der Finca von Don Alvaro Domecq, dessen Zucht „Torrestrella“ eine der angesehensten des Landes ist. Hier erfahren Sie viel Wissenswertes über die jahrhundertalte Tradition der Zucht von Kampfstieren und spanischen Pferden. Während einer Präsentation, bei der die iberische Arbeitsreitweise und die tägliche Arbeit der berittenen Hirten anschaulich gezeigt wird, sehen Sie Herden mit schwarzen Kampfstieren, Mutterstuten mit Fohlen und Reiter in traditioneller Tracht. Nach einem erlebnisreichen Vormittag Fahrt nach Vejer de la Frontera. Das schönheitsprämierte Bergdorf thront in exponierter Lage auf einem Felsmassiv und bietet einen herrlichen Weitblick auf die umliegende Landschaft. Nach dem Mittagessen (fakultativ) im gemütlichen Innenhof eines Restaurants machen wir einen Spaziergang durch die verwinkelten Gassen der denkmalgeschützten Altstadt.

4. Tag (Donnerstag)

Der heutige Tagesausflug führt in die Hauptstadt Andalusiens, eine der schönsten Städte Spaniens. Sevilla verzaubert seine Besucher mit mediterranem Charme: Historische Adelspaläste, eindrucksvolle Baudenkmäler, palmengesäumte Alleen und kunstvoll angelegte Gärten. Wir besichtigen die Kathedrale und den Königspalast „Real Alcazar“, ein Meisterwerk andalusischer Architekturkunst. Unsere Stadtführerin bringt uns mit fundiertem Wissen die bewegte Vergangenheit und Geschichte Andalusiens näher. Nach einem Spaziergang durch das malerische Altstadtviertel Santa Cruz Mittagessen (fakultativ) im romantischen Ambiente eines Herrenhauses aus dem 17. Jahrhundert. Am Nachmittag begeben wir uns per Kutsche auf eine kleine Rundfahrt, vorbei an prunkvollen Stadtpalästen und durch grüne Parkanlagen zum berühmten Plaza de España.

5. Tag (Freitag)

Heute besuchen wir das berühmte Pferdefest „Feria del Caballo“ in Jerez. Wir erleben, wie Scharen an Reitern sich und ihre Pferde zur Schau stellen, ganz nach dem Motto: Gesehen und gesehen werden. Beim täglichen „Paseo“, dem Flanieren über den Festplatz, sieht man Caballeros in landestypischer Tracht, die Zügel in der einen, das Sherryglas in der anderen Hand – hinter sich eine Señorita mit wallendem Kleid im Damensitz. Auf Hochglanz polierte Kutschen und prächtig geschmückte Pferde geben ein einmaliges Bild, welches seinesgleichen sucht! Besuch der Feria sowie des angrenzenden Geländes der Messehalle, wo tagsüber diverse Vorführungen rund um das spanische Pferd stattfinden und Verkaufsstände spanische Reit- und Lederartikel anbieten. Möglichkeit zum Mittagessen in einer typischen „Caseta“, einem Festzelt auf der Feria, während wir Reiter und Kutschen an uns vorbeiziehen sehen.

6. Tag (Samstag)

Nach dem Frühstück Fahrt zum spanischen Staatsgestüt zur wöchentlichen Gestütspräsentation. Edle Zuchtexemplare der Cartujanos, eine der ältesten Zuchtlinien des Pura Raza Española (PRE), werden hier vorgeführt: Vom prächtigen Deckhengst über Stutenherden mit Fohlen bis hin zu Dressur- und Fahrpferden. Nach der Gestütsschau, welche die Schönheit und vielseitige Einsetzbarkeit der spanischen Pferde zeigt, Führung über die weitläufige Gestütsanlage. Besichtigung der hauseigenen Pferdeklinik sowie der Paddocks und Stallungen, in denen die Mutterstuten, Jährlinge und Zuchthengste stehen. Mittagesssen (fakultativ) in einer Tapas-Bar und Weiterfahrt zum Festplatz von Jerez, um den restlichen Nachmittag auf der Feria zu verbringen. In über 250 Festzelten wird bei Flamenco-Klängen gefeiert und getanzt. Per Kutsche reihen wir uns in die Vielzahl der Reiter und Gespanne, um das Flair der Feria auf einer Rundfahrt zu erleben.

7. Tag (Sonntag)

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Genießen Sie entspannte Stunden am Pool oder bei einem Spaziergang am kilometerlangen Sandstrand. Auf Wunsch Möglichkeit zu einem 2-stündigen Ausritt. Gemeinsames Abschiedsessen im Restaurant unseres Hotel.

8. Tag (Montag)

Je nach Flugzeit Abholung vom Hotel und Transfer zum Flughafen Jerez de la Frontera.

Änderungen vorbehalten.



Kundenmeinungen zu dieser Reise

„Vielen Dank nochmals für die rundum perfekte Betreuung vor Ort. Dieser Urlaub war ein Traum. Mit einer Reisegruppe und Pferdeleuten macht es einfach am meisten Spaß!“
B.W. aus Stade

„Ich wollte noch einmal für die schöne Zeit in Andalusien danken. Mir hat die Reise unglaublich gut gefallen!! Meine Freunde sind bereits total entnervt, weil ich nicht mehr aufhören kann von den Pferden, der Stimmung und dem Ambiente auf der Feria del Caballo, der Doma Vaquera, den Flamencokleidern und der Musik, den Menschen, der Landschaft, dem Meer ... und und und ... zu schwärmen.“
T.T. aus Landstuhl

„Das war eine absolut phantastische Woche!!! Es war gar nicht so einfach "umzuschalten" und wieder in den Alltag reinzuspringen. Wir sind im Stall bereits dabei, einen Reiturlaub in Andalusien zu planen und werden uns rechtzeitig bei Ihnen melden.“
S. M. aus München


Quelle: Youtube