• Reiter in Tracht flanieren zu Pferde durch Golega
  • Reiterin in portugiesischer Tracht auf ihrem Pferd
  • Die königliche Hofreitschule Portugal zeigt die Arbeit am Langen Zügel.
  • Pferdeschau Golega Reiter bei Nacht
  • Dressurlektion zwischen den Pilaren
  • Reiter in Golega bei Nacht
  • Dressur-Show beim Pferde-Festival in Portugal
  • Reiter in Tracht auf dunkelbraunem geschmücktem Pferd
  • Reiter ziehen auf ihren Pferden durch Golega
  • Lusitanos beim Golega Festival
  • Menschen beim Feiern in Golega
  • Reiter feiern beim Golega-Festival
  • Portugiesische Reiterin in Tracht
  • Straßenbahn in Lissabon
  • Blick über die Dächer von Lissabon
  • Blick auf den Stadtteil Alfama in Lissabon.
  • Einfahrt zu Landgut
  • Blau-Weiße Kachel im typisch portugiesischem Stil
  • Vorführung der Königlichen Hofreitschule auf der Gala-Show in Golega.
  • Gala-Show beim Pferdefest in Golega.
  • Präsentation eines edlen Lusitano-Hengstes beim Pferdefest Golega.
  • Reiter beim Working-Equitation-Wettbewerb.
  • Viele Reiter mit ihren Pferden in den Gassen von Golega.
  • Lusitano in der Box beim Pferdefest ihn Golega.
  • Reitergruppe in Golega in portugiesischer Tracht.
  • Reiter flanieren durch die Pferdestadt Golega in Portugal.
  • Reiter in Golega
  • Typische Hausfassade mit hölzernem Eingangsportal in Portugal
  • Kutschengespann auf dem Pferdefest Golega
  • Lusitano in seiner Box
  • Ein braunes Lusitano-Pferd springt eine Capriole
  • Pferd und Reiter zeigen Dressur auf dem Reitplatz bei Nacht.
  • Reiterin in typischer Tracht auf einem Lusitano beim Pferdefest in Golega.
  • Portugiesische Reiter ziehen mit ihren Pferden durch die Straßen von Golega
  • Stolze Reiter auf Lusitanos in portugiesischer Tracht

PORTUGAL

Begleitete Gruppenreise
Limitierte Teilnehmerzahl

  • Portugals berühmtes Pferdefest
  • Golegã, Stadt des Pferdes
  • Portugiesische Lebensart
  • Pferdezucht im Ribatejo
  • Lissabon erleben

Portugal

Pferdefest Golegã

Reise vom 08. bis 13. November 2017

Frühzeitige Buchung notwendig!

Begleiten Sie uns zum einmaligen Pferdefest von Golegã, zu den Gestüten und Reitzentren Portugals. Erleben Sie die Ausdruckskraft edler Lusitanos und erfahren Sie mehr über die Traditionen portugiesischer Reitkunst und Pferdezucht. Wir besuchen die zum Weltkulturerbe erklärte Hauptstadt Lissabon und fahren in die ländliche Region des Ribatejo. Höhepunkt der Reise ist der Besuch der „Feira Nacional do Cavalo“ in der Pferdestadt Golegã. Auf dem berühmten Fest rund um den Sankt-Martins-Tag treffen sich Züchter und Pferdekenner aus ganz Portugal. Hunderte von Reitern in Tracht, mit Stolz und Leidenschaft gelebte Bräuche und Reittraditionen machen die Faszination von Golegã aus. Hier können Sie mit allen Sinnen erleben, was portugiesische Lebenskunst bedeutet!

Reiseprogramm

1. Tag (Mittwoch)

Individuelle Anreise nach Lissabon. Am späten Nachmittag Begrüßung der Reiseteilnehmer in unserem Hotel, welches in bester Lage direkt im Stadtzentrum liegt. Gemeinsamer Rundgang durch die Innenstadt. Wir erleben diese pulsierende Stadt am Abend, wenn zahlreiche Baudenkmäler und Monumente bei nächtlicher Beleuchtung in vollem Glanz erstrahlen. Möglichkeit zum Abendessen (fakultativ) in einem gemütlichen Fado-Lokal in Lissabon. Erleben Sie in landestypischem Ambiente diese für Portugal weltbekannte Musik.

2. Tag (Donnerstag)

Nach dem Frühstück verlassen wir Lissabon und fahren Richtung Norden in die ländliche Region des Ribatejo, Hochburg portugiesischer Pferdezucht. Auf dem Weg nach Golegã (Fahrzeit ca. 2 Std.) besuchen wir unterwegs ein Reitsportgeschäft mit portugiesischen Reitartikeln sowie eines der ältesten Lusitano-Gestüte des Landes. Auf der Anlage, die in riesige Ländereien mit Korkeichen und Weideflächen eingebettet liegt, erfahren Sie mehr über die Geschichte und Zucht dieser iberischen Pferderasse. Mittagessen in einem urigen Landgasthof mit deftiger regionaler Küche. Am späten Nachmittag beziehen wir unser neues Quartier im Umland der Pferdestadt Golegã. Abends ggfs. noch Möglichkeit zum Besuch des Festgeländes, wo in der Regel gegen 21.30 Uhr eine Dressurvorführung stattfindet (z.B. Klassische Reitkunst mit Lektionen der Hohen Schule. Das genaue Programm wird erst kurzfristig vom Fest-Veranstalter bekanntgegeben).

3. Tag (Freitag)

Zum jährlichen St. Martinsfest, der „Feira de São Martinho“, trifft sich in Golegã die gesamte Pferdewelt Portugals. Die nationale Pferdemesse, die im 18. Jahrhundert ursprünglich als Fest zu Ehren des heiligen Sankt Martin entstand, ist bis heute die größte Pferdeveranstaltung des Landes. Mit elegant herausgeputzten Pferden finden sich Scharen an Reitern in landestypischer Tracht ein, um sich dem Zuschauer aufs Schönste zu präsentieren. In Zuchtschauen und Wettbewerben werden hier Jungpferde präsentiert, Hengste prämiert, Prüfungen in klassischer Dressur, portugiesischer Arbeitsreitweise und Working Equitation abgehalten. Zahlreiche Verkaufsstände bieten ein breites Sortiment an landestypischen Reit- und Lederartikeln – hier können Sie nach Herzenslust einkaufen. Überall im Ort ist etwas geboten: Verkaufsstände, Kneipen und rustikale Restaurants mit einfacher portugiesischer Küche - dazwischen Reitergruppen und zahlreiche Kutschen, die zum Festplatz ziehen. Das große Areal mit Turnierplatz und einer ringförmigen Bahn rund um den Platz, genannt "manga", ist das Herz des Festes. Hier präsentieren sich die Reiter hoch zu Ross, führen spielend Piaffe und Passage vor oder lassen ihren Reithengst rasant an den Zuschauern vorbei galoppieren. Den ganzen Tag finden hier bis spät in den Abend verschiedene Shows und Wettbewerbe statt, während zeitgleich auf der breiten Reitbahn stolze „Cavaleiros“ in portugiesischer Tracht ihre Runden drehen, um sich und ihre Pferde dem Publikum zu präsentieren. Sehen und gesehen werden ist hier die Devise! Bis spät in die Nacht ziehen Reiter durch die Gassen und in ganz Golegã wird fröhlich gefeiert.

4. Tag (Samstag)

Heute sind wir nochmals in Golegã, um wie am Vortag das bunte Treiben mit einer Vielzahl an Reitern und Kutschen zu erleben. In der Arena des Festplatzes finden verschiedene Wettbewerbe und Vorführungen rund um den Lusitano statt. Zudem ist heute Haupttag der nationalen Meisterschaften in der Working Equitation (portugiesisch: Equitação de Trabalho). Die traditionelle Arbeitsreitweise, die in Portugal nationale Turnierdisziplin ist, besteht aus verschiedenen Prüfungsteilen: Bewertet werden u.a. Dressur, Geschicklichkeit, Schnelligkeit. Ein Wettbewerb, der höchste Anforderungen an Pferd und Reiter stellt und für den Zuschauer äußerst spannend ist! Mit dem mehrfachen Gewinn der Europameisterschaften als auch dem Weltmeisterschaftstitel haben die Portugiesen ihre Reitkunst vielfach unter Beweis gestellt. Wir verbringen den ganzen Tag auf dem Pferdefest, lassen die vielen Eindrücke und die einmalige Stimmung auf uns wirken. Nach einem erlebnisreichen Tag geht es zum Abendessen in ein stilvolles Restaurant in Golegã, um danach mit einem „ginja“ (regionaler Kirschlikör) den Abend ausklingen zu lassen.

5. Tag (Sonntag)

Nach einem gemütlichen Frühstück nehmen wir Abschied von Golegã und reisen zurück nach Lissabon. Auf einer kleinen Stadtbesichtigung lernen Sie die Sehenswürdigkeiten Lissabons und seine Viertel Alfama, Baixa, Chiado, Bairro Alto kennen. Entdecken Sie den Charme der „weißen Stadt am Tejo“ mit ihren verwinkelten Altstadtgassen, prachtvollen Monumenten und einzigartigen Aussichtspunkten. Gemeinsamer Spaziergang durch die historische Altstadt und Fahrt mit einer der nostalgischen Straßen-Trams. Letzte Übernachtung in Lissabon.

6. Tag (Montag)

Je nach Flugzeit individuelle Rückreise von Lissabon.

Änderungen vorbehalten


Kundenmeinungen zu dieser Reise

"Golegã war wirklich ein Erlebnis und hat uns mit seiner besonderen Atmosphäre völlig in seinen Bann gezogen. Die portugiesische Reiterei sehr beeindruckend, die Nervenstärke der Lusitanos unglaublich. Eine rundum gelungene Reise, danke für die hervorragende Organisation, selbst bei spontanen Wünschen der Gäste."
K.F. aus Bielefeld

"Der Funke der Begeisterung ist übergesprungen! Portugal und seine Pferde haben mich völlig infiziert. Ein wundervolles Land mit alten Traditionen, bei denen das Pferd bis heute in den Alltag eingebunden und aufs Schönste präsentiert wird. Einmalig!!! Besten Dank für diese interessante Reise mit zahlreichen Infos und tollen Einblicken."
J.A. aus Wilhelmshaven

"Zurück aus Portugal wünschte ich, wir hätten hier - wo der Nebel die Landschaft verschwinden lässt - die Sonne des Ribatejo und einen schönen weißen Lusitano neben meiner Stute. "Vera träumt" wurde mir mal ins Zeugnis der 1.Klasse geschrieben - es hat sich nichts geändert... Alles Gute & herzliche Grüße!"
V.K. aus Süstedt

"Besten Dank für die herzliche und kompetente Reiseleitung! Es war ein schöner Urlaub mit einer sehr netten Truppe. Auch als Alleinreisende habe ich mich in Gesellschaft anderer Pferdefans von der ersten Minute an pudelwohl gefühlt."
J.R. aus Aachen


Videos: 1. + 2.Pferdefest Golega 3.Abendshow 4.Working Equitation 5.Lissabon
Quelle: Youtube